Unsere Philosophie

 

Weinbergsarbeit

 

Die Natur stellt uns ständig die unterschiedlichsten Bedingungen, und wir sind willens, diese zu akzeptieren. Jedes Jahr stellen wir uns den neuen und wechselnden Herausforderungen.

 

Der Geschmack und unverwechselbare Identität eines jeden Weines haben ihren Ursprung im Weinberg. Neben klimatischen und geologischen Gegebenheiten ist die Basis eines hochwertigen Endproduktes der verantwortungsvolle und umweltbewusste Umgang mit den vorhandenen Ressourcen.  Hierzu gehört die Bodenschonung sowie bedarfsgerechte Düngung mit vornehmlich organischen Grundstoffen, der qualitätsorientierte Rebschnitt, Ausdünnen nach der Blüte sowie das zeitgerechte Entblättern. Modernste Technik sowie traditionelle Handarbeit garantieren das bestmöglichste Ergebnis, welches im Herbst ihre Krönung  in der selektiven Handlese mit mehreren Durchgängen findet.

 

Kellerarbeit

 

Nach der Lese werden die gesunden Trauben in kleinen Lesekisten ins Kelterhaus gebracht, gekühlt und anschließend schonend entrappt.  Im Keller wird das Lesegut mittels modernstem technischem Know– How gepaart mit traditionellen Verfahren der Weinverarbeitung zu Wein veredelt. Während die weißen Trauben  gekeltert,  von Trübstoffen befreit und temperaturkontrolliert in Edelstahltanks vergoren werden, vergären die roten Trauben kontrolliert in offenen Maischetanks und reifen anschließend in Barriquefässern.